Schutzdach - Technik und Materialien

Die Darstellungen auf dieser Doppelseite sollen die wichtigsten Merkmale unserer Schutzdächer einmal übersichtlich für Sie hervorheben. Somit wird deutlicht, was ein Schutzdach von Steckdaub so unverwechselbar macht.

Verstellbare Stützfüße auf der Bugseite
Speziell für Ihren Wohnwagentyp gefertigte Bögen in den Rundungen (Pfalz und Oberjoch)
Stützfüße unterschiedlicher Höhen aus Aluminium-Spezialprofil eloxiert (Zeltseite 18 cm / Rückseite 12 cm– einseitig gebogene Träger; Zelt-/Rückseite 10 cm – mittig gebogene Träger)
Umlaufendes Auflageprofil aus Aluminium-Spezialprofil eloxiert mit Moosgummiunterlage für eine optimale Druckverteilung
Kamindurchführung (TRUMA) mit Aluminium-Stützteller
Trägerabstand ca. 40 cm (Modell Oberjoch) / ca. 50 cm (Modell Pfalz) / ca. 60 cm (Modell Tessin)
Acrylglaskuppel (Sonderzubehör) für uneingeschränkte Lichtdurchlässigkeit des Schutzdaches im Bereich eines Hebe-/Kipp- oder Schiebefensters
Querverstrebungen für erhöhte Belastungen (Oberjoch)
Stärken der Träger (Aluminium-Spezialprofil eloxiert):
40 x 40 mm Pfalz und Tessin, 63 x 40 mm Oberjoch
63 x 40 mm Endträger bei allen Modellen
Antennendurchführung SHAPEG (Sonderzubehör)
Dachmaterial aus Polyestergewebe mit PVCBeschichtung in verschiedenen Farben
Verstellbare Stützfüße auf der Heckseite
Regenrinne (Sonderzubehör; auch nachrüstbar)
Seilspanner für eine dauerhafte Spannung des Schutzdaches
Abspannung am Heck mittels Rundrohr und kunststoffummantelter Stahlseile
Abspannung Rückseite mittels kunststoffummantelter Stahlseile
Abspannung Zeltseite mittels Spezialhaltebleche in der Kederschiene
Abspannung am Bug mittels Rechteckrohr und kunststoffummantelter Stahlseile